ÖDP: Klimadialog mit Schülerinnen und Schülern

Zeichen des Ernstnehmens - Stärkung der demokratischen Kultur

ÖDP: Klimadialog mit Schülerinnen und Schülern

Zeichens des Ernstnehmens  – Stärkung der demokratischen Kultur

                    

Rottal-Inn.  Nachdem auch aus dem Landkreis Rottal-Inn Jugendliche im Rahmen der weltweiten „Fridays-for-future“-Aktion aktiv geworden sind, regt die ÖDP-Kreistagsfraktion nun in einem  Antrag an Landrat Michael Fahmüller an, mit Jugendlichen der Landkreis-Schulen und des staatlichen Gymnasiums Pfarrkirchen einen Klimadialog aufzunehmen.

Bei dem Dialog zwischen den aktiven Jugendlichen und den Schülermitverwaltungen einerseits und dem Kreistag andererseits soll nach dem Willen der ÖDP-Fraktion drei Bereiche umfassen: Zum einen soll von der Landkreisverwaltung und den Fraktionen dargestellt werden, welche Aktivitäten der Landkreis in den letzten Jahren getätigt hat, um einen eigenen eitrag für eine klimaschonende Lebensweise zu erbringen. Zweitens soll den Jugendlichen dargestellt werden, welche Aktivitäten zu Klimaschutz seitens des Landkreises für die nächste Zeit geplant seien.  Schließlich ist es uns besonders wichtig, dass den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit gegeben wird, den Kreistagsmitgliedern ihre Anliegen und ihre Sicht der Dinge zu erläutern“ betont Fraktionsvorsitzender Sepp Rettenbeck. 

Nach Auffassung der ÖDP-Kreistagsfraktion wäre ein solcher Dialog zwischen den Jugendlichen und des Kreistages „ein Zeichens des Ernstnehmens und der Wertschätzung“, gerade in Zeiten, in der die demokratische Einbindung der Jugendlichen thematisiert werde. Zugleich würde insgesamt die demokratische Kultur gestärkt und sie wäre ein Gewinner.



Zurück

Die ÖDP Rottal-Inn verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen